J. S. Bach.: Kunst der Fuge

Artikel-Nr.: CD2003

Zur Zeit nicht lieferbar

Bei Verfügbarkeit benachrichtigen
19,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 0,2 kg

Johann Sebastian Bach (1685-1750):
Die Kunst der Fuge BWV 1080

Kölner Violen Consort

<- Hörprobe

"Kunst der Fuge"
nannte Carl Philipp Emanuel Bach die Sammlung der Contrapunkte und Canons, die sein Vater fast druckreif ein Jahr lang hatte liegen lassen. Der Druck erfolgte schließlich 1751 und 1752. Die Nachwelt hat in der Kunst der Fuge das geniale Bekenntnis eines großen Pädagogen, Theologen, Philosophen (Aufklärers) und Contrapunktikers gesehen und den Musiler fast aus dem Blick verloren. Bei der vorliegenden Einspielung steht der Musiker immer im Vordergrund.

Kölner Violen-Consort
Vier Musiker haben sich zu einem Quartett zusammen gefunden und zelebrieren seither Musik vom Feinsten. Vertrackt zwar, und harmonisch ausgefuchst, dennoch galant und zugleich in höchstem Maße virtuos spielen sich die vier gestandenen Profis durch die allerneueste und natürlich die "Alte Musik". Im Sommer 1970 gab das Quartett sein offizielles Debut. Die Musiker verfügen über einen großen Schatz musikalischer Fähigkeiten, die sich in dieser Consort-Besetzung einzigartig entfalten. Mit spielerischer Leichtigkeit begeistert das Kölner Violen-Consort sein Publikum auf originalen Instrumenten in Konzerten und den veröffentlichten Aufnahmen. Dabei verwandeln die Musiker die Musik-Literatur der Renaissance und des Barock in puren Klanggenuss.

Aufnahmeleitung: Hugo Gneipelt Aufnahme 1993, Prezioso - © 1995 Adamek Tonträger-Verlag


 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Aufnahmen, CD